West Europa #2 Tag 10 / 11

Gestern haben wir die Seealpen verlassen, eine wunderschöne Zeit mit so vielen verschiedenen Eindrücken und Witterungsbedingung liegt nun hinter uns und wir freuen uns auf ein gefühltes „neues“ Kapitel in dieser Reise. Wir fuhren über viele kleine verwinkelte Landstraßen, haben uns ganz enspannt über die immer flacher werdenden Pässe wie z.B. „Col Saint-Jean“ (1158 m) und „Col du Fanget“ (1459 m) im Komfort- satt im Sportmodus unserer GS treiben lassen.

Zwischendurch wurde ich, von den vor uns emporwachsenden Felswänden, überrascht (Phil, der unsere gesamten Touren plant wusste natürlich was uns erwarten wird). Auch hier gilt wieder die Bilder sprechen für sich.

Vielleicht haben wir es in einem vorherigen Beitrag schon einmal erwähnt, falls nicht, wir lieben Schluchten und deshalb haben wir uns diese Jahr auch entschieden die „Gorges de la Nesque“ zu fahren. Ein atemberaubendes Naturschauspiel, wir waren total begeistert. Dazu kam dann auch noch die Straße, die sich schon fast unwirklich nahe am Abgrund entlang geschlängelt hat.

Krönender Abschluss dieses Tages war die Ankunft in unserer Unterkunft „Le Mas de Canteperdrix“ mit Blick auf den “ Mont Ventoux“. Eine kleine Abkühlung im Pool war da schon drin. Zusammen mit den anderen Gästen und den beiden Gastgebern verbrachten wir einen geselligen, lustigen und sehr köstlichen Abend am Table d’Hôtes.

Am nächsten Morgen ging es dann fast so entspannt weiter, schließlich stand uns eine lange Autobahnetappe bevor. Damit wir den Tag dennoch etwas genießen konnten, haben wir nach der Autobahn noch eine Abstecher auf die Küstenstraße, die wir auch bereits im letzten Jahr gefahren sind, unternommen. Einfach traumhaft schön!

West Europa #2 - Tag 12 / 13
West Europa #2 - Tag 9

Ein Gedanke zu „West Europa #2 Tag 10 / 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.