West Europa – Tag 20

Der Tag begann mit Kultur denn wir haben uns Gaztelugatxe angeschaut. Besser gesagt, wir haben von einer kleinen Anhöhe Fotos gemacht. Hätten wir gewusst wie touristisch überlaufen das ganze Areal ist, hätten wir es uns komplett gespart.

Weiter ging es durchs Spanische Hinterland auf schönen, kurvigen Strecken. Leider hatten wir hier auch den ersten Ausfall unserer Reise zu verbuchen. Der Hinterreifen hielt nicht wie geplant, und da er von der Haftung extrem schnell weiter abbaute, beschlossen wir den nächsten Spanischen BMW Händler kennen zu lernen.

Da wir leider kein Spanisch und der Mitarbeiter nur sehr schlechtes Englisch sprachen, ging die Verständigung über Hände und Füße. Wir wurden dann zu einem Kollegen geleitet, welcher nachsehen sollte ob ein passender Reifen auf Lager ist. Er notierte sich die Größe und ich versuchte ihm mit gekonnter Gestikulation zu vermitteln das ich gerne den Gleichen wieder hätte. Er sah mich erst etwas fragend an und meinte dann: „Ach sie möchten den Gleichen wieder, ich weiß nicht ob wir den auf Lager haben“. Zum Glück hat uns in diesem Moment niemand fotografiert, denn so blöd schauen wir hoffentlich selten.

Nach etwas über einer Stunde Wartezeit konnten wir frisch bereift zum Hotel fahren das nur wenige Kilometer entfernt lag.

Da die letzten Tage (Wochen) doch ziemlich anstrengend waren, und um mich bei der weltbesten Sozia zu bedanken, habe ich uns 2 Nächte in einem Spa Hotel direkt am Strand gebucht. Es hat sich gelohnt, das Hotel ist der Wahnsinn, vom Ausblick vom Balkon ganz zu schweigen.

Gesamtstrecke: 314622 m
Maximale Höhe: 424 m
Minimale Höhe: -5 m
Gesamtanstieg: 4985 m
Gesamtabstieg: -5162 m
Gesamtzeit: 09:11:17
West Europa - Tag 21
West Europa - Tag 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.