Slowenien 2018 – Tag 1

Gestern haben wir ganz spontan beschlossen übers Wochenende nach Slowenien zu fahren. Da wir vormittags arbeiten mussten, ging es erst mittags los. Um Zeit zu sparen haben wir die Route über den Felbertauern gewählt. Leider war uns der österreichische Wettergott nicht gnädig denn ab Lienz hat es geschüttet was nur runterfallen kann. Aber, die Rukka Klamotten halten wirklich dicht. *TOP*

Eigentlich wollten wir ja übers Nassfeld fahren, haben dann aber in Lienz entschieden lieber auf die Italienische Seite zu wechseln. Das Wetter war hier zwar etwas besser, aber so wirklich toll war es auch nicht (auf deutsch: es hat nicht ganz so stark geregnet ;-))

Je näher wir jedoch unserem Ziel kamen, desto besser wurde auch das Wetter. So konnten wir die Sella Neva und den Passo di Pardil in vollen Zügen genießen.

Unsere Unterkunft verdient das Prädikat „sehr empfehlenswert“. Sehr liebe Gastgeber, saubere Zimmer und das Essen ist schlicht weg eine Wucht. Slowenische Hausmannskost at its Best!

Slowenien 2018 - Tag 2
Scouting Friaul

2 Gedanken zu „Slowenien 2018 – Tag 1

  1. Dom Antworten

    Sehr cool, auch ein danke von mir fürs testen.
    Evtl sind wir nächstes jahr schon mit unserer dabei.
    Allseits gute Fahrt
    Gruß Dom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.